Angebote zu "Meinen" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Dr. Schumacher DECONTAMAN CAP PRE Waschhaube, Z...
Bestseller
6,50 € *
zzgl. 3,95 € Versand

DECONTAMAN PRE CAP ermöglicht eine zeitsparende, gründliche Reinigung insbesondere bei immobilien Patienten, ohne ein erforderliches Nachspülen mit Wasser. Die antimikrobielle Wirksamkeit dient dem Einsatz innerhalb der Ganzkörperwaschung bei MRE-kontaminierten Patienten. Die verwendete Haube ist aus einem latexfreien, sehr strapazierfähigen Material und kann bei Bedarf vorerwärmt werden. Anwendung Haube vorsichtig aus der Verpackung entnehmen, entfalten und auf den Kopf setzen, so dass alle Haare bedeckt sind. Die Lösung gründlich einmassieren und mindestens 1 Minute einwirken lassen. Anwendungshinweise Nicht anwenden bei bekannter Unverträglichkeit gegenüber Chlorhexidin und auf verletzter Haut. Eindringen der Tränkflüssigkeit in das Innenohr und die Augen vermeiden. In der Mikrowelle zu erwärmen (750 W - 15 Sekunden). Mikrowellenzeiten können abweichen. Vor Gebrauch der Haube ist sicherzustellen, dass diese nicht zu heiß ist. Bereits geöffnete Packungen nicht

Anbieter: hygi
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Außenanlagen und Immobilienbewertung
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.08.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Bau und Immobilien - Grundstücks- und Immobilienbewertung spezial 3, Auflage: 1/2018, Herausgeber: Heiko Meinen/Werner Pauen, Verlag: Reguvis Fachmedien GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Außenanlagen // Bewertung // Gartenbau // Immobilie // Immobilien // Immobilienbewertung // Immobilienwert // Landschaftsbau // Nachhaltigkeit // wertbestimmende Merkmale, Produktform: Kartoniert, Umfang: 73 S., Seiten: 73, Format: 0.5 x 24.4 x 16.6 cm, Gewicht: 146 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Außenanlagen und Immobilienbewertung
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.08.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Bau und Immobilien - Grundstücks- und Immobilienbewertung spezial 3, Auflage: 1/2018, Herausgeber: Heiko Meinen/Werner Pauen, Verlag: Reguvis Fachmedien GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Außenanlagen // Bewertung // Gartenbau // Immobilie // Immobilien // Immobilienbewertung // Immobilienwert // Landschaftsbau // Nachhaltigkeit // wertbestimmende Merkmale, Produktform: Kartoniert, Umfang: 73 S., Seiten: 73, Format: 0.5 x 24.4 x 16.6 cm, Gewicht: 146 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch Projektentwicklung
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.05.2020, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Praxishandbuch Projektentwicklung, Titelzusatz: Immobilienwirtschaftliche Grundsätze - Planerischer und rechtlicher Rahmen - Finanzierung und Bewertung - Vermarktung und Betrieb, Auflage: 2. Auflage von 1920 // 2. aktualisierte und überarbeitete Auflage, Redaktion: Blecken, Udo // Meinen, Heiko, Verlag: Reguvis Fachmedien GmbH // Reguvis Fachmedien, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Besitz // Grundbesitz // Grundeigentum // Immobilienrecht // Projekt // Jurisprudenz // Recht // Rechtswissenschaft // Immobilie // Wohnungswirtschaft // Makler // Industrien und Branchenstudien, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 620, Gewicht: 1210 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Zimmer in 2-Zimmer-Wohnung in Mitte
650,00 € *
ggf. zzgl. Versand

** Die gut verbundene Stadtbasis. ** _ Weil ich einen ruhigen Platz haben möchte, um meinen Kopf auszuruhen._ ** Wird es mir hier gefallen? ** Es wäre schwer, es nicht zu tun. Diese Immobilie ist kompakt, hat aber sicherlich Charme und wie sieht es mit der Lage aus? Es wäre ein großartiger Ort, um nach Hause anzurufen. **Ja wirklich? Erzähl mir mehr...** Sie haben einen ruhigen Ort, um in der Stadt zu Hause zu sein. Ein Rückzugsort aus...

Anbieter: Spotahome
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Der kritische Immobilienkurs
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2010 erschien zum ersten Mal mein Buch „Vermögenssicherung und Vermögensaufbau mit Immobilien. Kauf ein Haus und mach mehr daraus“.Im Frühjahr 2012 folgte die 2. Auflage.Seit dem Erscheinungstermin der 2. Auflage hat sich auf dem Immobilienmarkt, unter dem Eindruck von politischen und gesetzgeberischen Entscheidungen, steuerlichen Neuerungen, massiven zinstechnischen Verschiebungen, Ängsten und Sorgen wegen der Banken-, Staatsschulden- und Eurokrise so viel getan, dass ein neues Buch erforderlich wurde.Obwohl das vorliegende Buch die konsequente Fortführung von "ermögenssicherung und Vermögensaufbau mit Immobilien, Kauf ein Haus und mach mehr daraus" ist, und es ursprünglich die 3. Auflage davon werden sollte, habe ich den Titel umformuliert. Der neue Titel ist nun Vermögenssicherung im Euro-Desaster, Der kritische Immobilienkurs.Diese Änderung hat Gründe. Heute gilt es bei einer Investitionsentscheidung, nicht zuletzt wegen der inzwischen deutlich gestiegenen Immobilienpreise, mehr Faktoren zu berücksichtigen, als dies noch vor drei Jahren der Fall war. Es ist nicht mehr so einfach aus einem gekauften Haus mehr zu machen.Deshalb beschreibe ich in diesem Buch in einem eigenen Kapitel auch unser Tauschmittel Geld. Für den Immobilieninvestor steht es ja möglicherweise als Wertaufbewahrungsmittel in Konkurrenz zur Sachanlage. Viele kauften in den letzten drei Jahren Häuser und Wohnungen aus Angst vor Inflation. Nur wenn man das Wesen des Geldes kennt, kann man dessen künftige Entwicklung einschätzen. Dennoch wollen wir uns nichts vormachen. Die Einschätzung künftiger Entwicklungen ist und bleibt Annahme und Spekulation. Eine Kristallkugel, die die Zukunft verrät, habe auch ich nicht.Aber! Bei jeder Form der Kapitalanlage steht und fällt das prognostizierte Ergebnis mit den Annahmen.Kaufe ich Gold, weil ich annehme, dass Papier- und unser Giralgeld wertlos wird?aufe ich Aktien, weil ich annehme, dass das Unternehmen weiterhin gute Gewinne macht, diese steigert und Dividenden zahlen wird?aufe ich Aktien, weil ich annehme, dass der Kurs steigen wird?aufe ich eine Staatsanleihe, weil ich annehme, dass der Zins und die Kapitalrückzahlung sicher sind?aufe ich Immobilien, weil ich annehme, dass ich in einen wertstabilen Sachwert investiere, der zusätzlich noch Mieterträge abwirft?Kaufe ich Immobilien, weil ich aufgrund der Lagewahl annehme, dass der Wert steigen wird?Mit unseren Annahmen tun wir nichts anderes als Szenarien für die Zukunft zu entwerfen, in der Hoffnung, diese wenigstens ein bisschen kontrollieren zu können. Allerdings wird jedem Marktteilnehmer nur die Zukunft zeigen, ob er mit seinen Annahmen ins Schwarze getroffen hat oder ob er daneben lag.Das einzige, was man tun kann, wenn man anlegen und investieren möchte, ist zu versuchen die Treffsicherheit zu erhöhen.Dabei spielt die umfassende Kenntnis der Rahmenbedingungen die entscheidende Rolle. Deshalb habe ich in diesem Buch den Zahlen und Fakten zum Wohnungsmarkt deutlich mehr Raum gegeben als in den vorherigen Büchern. Im Kapitel Staatschulden, Inflation und Immobilien wirst Du feststellen, dass dieses Buch den Erwerb von Immobilien nicht als die glückselig machende alternativlose Anlagemöglichkeit darstellt.Viel wichtiger als leere und haltlose Versprechungen zu machen, ist es mir neben den Vorteilen auch mit Nachdruck auf die Gefahren und Risiken hinzuweisen, die mit einer solchen Investition nun mal verbunden sind.Mancher wird vielleicht enttäuscht sein, wenn er feststellt, dass ihm die gebratenen Tauben nach der Lektüre dieses Buches nicht in den Mund fliegen.Manche euphorische Immobilienfanatiker – und davon gibt es derzeit viele – werden mir das übel nehmen.Es ist besser die Erkenntnis kommt jetzt und nicht erst, wenn die Immobilie schon gekauft und vielleicht viel Geld in den Sand gesetzt wurde.Dennoch bleibt dieses Buch ein Ratgeber, der hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen, teure Fehler zu vermeiden und langfristig auf der Gewinnerstraße zu bleiben.Außerordentlich wichtig ist und bleibt dabei die exakte Kenntnis des Cash-Flows von Vermietungsobjekten. Deshalb wird der Ermittlung der Rendite wieder der erforderliche Platz eingeräumt.Auch ohne die vorherigen Kapitel zu lesen, können die Ausführungen zur Renditeberechnung nachvollzogen werden.Das gilt übrigens für alle Kapitel. Somit kann sich jeder Leser jeweils das Thema aus dem Buch picken, das er konkret gerade braucht.Das Thema „Finanzierung“ wurde um die aktuellen KfW-Programme ergänzt, dem sogenannten Wohnriester wurde ein eigenes Kapitel eingeräumt.Über 70 Prozent der Ein- und Zweifamilienhäuser werden inzwischen von Bauträgern erstellt. Schlechte Vorbereitung und unzureichende Information können jahrelangen Ärger nach sich ziehen und entsprechend die Lebensqualität beeinträchtigen. Deshalb auch dazu nun ein Kapitel mit einer Checkliste zur richtigen Vorgehensweise beim Kauf vom Bauträger.Immer mehr Kaufwillige versuchen bei Zwangsversteigerungen ihr „Schnäppchen zu machen“. Deshalb habe ich auch dieses Kapitel erweitert. Der wichtige Sachverhalt der Mieterkündigung nach Zwangsversteigerung wird unter anderem genau beleuchtet.Auch das Kapitel zur Steuerthematik habe ich erweitert.Du denkst nun also darüber nach, eine Immobilie zu kaufen.Und zwar als Kapitalanlage, zur Vermögenssicherung.Oder zur Vermögensbildung.Vielleicht aber auch zur eigenen Nutzung, um später mietfrei zu wohnen. Auch das ist Vermögensbildung.Du fragst Dich, ob der Euro stabil bleibt, was von Papierwährungen überhaupt noch zu halten ist und ob nicht eines Tages Deine sauer verdienten Spargroschen sich durch Inflation ins Nichts auflösen.Die Altersversorgung wäre dann dahin.Experten, auch selbsternannte, reden sich den Mund fusselig über Inflation, Deflation, Stagflation und was weiß ich nicht alles.Ganz ehrlich, wenn ich mir die Politclowns auf der Brüsseler Bühne und in den Euro-Parlamenten ansehe, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die irgendetwas im Griff haben. Da wird mir manchmal ganz mulmig.Dass Du nach einer Alternative Ausschau hältst, um Vermögen zu schaffen oder Vermögen zu erhalten und zu sichern ist verständlich.In Sachanlagen zu investieren, ist die logische Konsequenz.Eine gepflegte Immobilie in guter Lage kann trotz schrumpfender Bevölkerung lange wertstabil bleiben.Die Vergangenheit zeigt, dass zu Zeiten höherer und hoher Inflation die Besitzer von Sachwerten die Gewinner waren.Ebenso die Schuldner. Bietet das Betongold auch heute noch die Möglichkeit der Vermögenssicherung und des Vermögensaufbaus?eine Antwort lautet: „Ja, aber…“Warum „aber“?Einfach deshalb, weil Vermögenssicherung und Vermögensaufbau mit Immobilien heute mit oberflächlichem Laienwissen nicht mehr möglich ist.Zu oft erlebe ich in meinen Seminaren frustrierte, ja teilweise deprimierte Immobilieneigentümer. Sie fühlen sich wegen Ärger mit Mietern, Banken, Handwerkern, Bauträgern, Verordnungen und Vorschriften etc. um ihre Lebensfreude gebracht.Immobilien ja, aber nur mit dem erforderlichen Know How. Deshalb habe ich dieses Buch geschrieben. Und deshalb heißt es auch Der kritische Immobilienkurs.Mit Betongold kann man noch immer erfolgreich sein.Das erfordert den Willen, sich intensiv mit dieser Materie zu beschäftigen. Es erfordert Arbeit und Geduld.Das Vermögen schafft sich nicht von selbst. Du musst es schaffen.Dabei geht es nicht nur darum, die richtige Immobilie zu finden und zu kaufen.Nach dem Kauf geht es erst richtig los:Mieter, Mietpreise, Mietanpassungen und Mieterhöhungen, Modernisierungsmaßnahmen, Betriebskosten und deren Abrechnung, Handwerker, Instandhaltung, steuerliche Auswirkungen müssen richtig eingeschätzt, organisiert, betreut und abgewickelt werden.Fehlentscheidungen werden schnell teuer.Zur richtigen Entscheidung zu führen und Geld zu sparen ist ein weiteres Ziel dieses Buches.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Wiedergutmachung
11,20 € *
ggf. zzgl. Versand

„Hartmut ist gestern verstorben. … und nun musst du dich um die Beisetzung kümmern. Steht ja im Testament. Ich habe Sebastian auf übermorgen vertrösten können. Wir fahren ja ohnehin morgen. Also keine Panik. Nur solltest du das Bestattungsinstitut schon von hier aus anrufen, dass sie den Leichnam aus dem Pflegeheim in Soest abholen. Hast du die Telefonnummer?“, wollte Hendrik wissen.„Ja, Gott sei Dank habe ich diese vorsorglich in meinen Notizkalender eingetragen. Warte, hier ist sie“, sagte ich und gab sie ihm.Hendrik rief dort sofort an und veranlasste die Überführung ins Krematorium und dann später nach Bad Pyrmont zur Urnenbeisetzung. „Soll es denn gar keine Totenfeier so wie bei Mutter geben?“, wollte ich wissen.„Nein, Sebastian wollte keine. Er soll sofort ins Krematorium gebracht werden. Also können wir weiter in aller Ruhe unseren letzten Urlaubstag genießen. Mehr können wir ohnehin nicht tun.“Stimmt, da hatte er Recht. Na ja, wenn Sebastian es so wollte. Somit war Hartmut fast auf den Tag zwei Jahre nach Mutter verstorben. Das Testament wurde zum zweiten Mal eröffnet, was bedeutete, dass ich nun das Erbe antreten sollte und mein Bruder und mein Cousin ausgezahlt werden mussten. Ich sorgte dafür, dass Hartmut neben Mutter beigesetzt wurde, dieses Mal war Sebastian allerdings bei der Urnenbeisetzung mit dabei (musste er wohl, es war ja schließlich sein Vater!), während Andreas wieder durch Abwesenheit glänzte. Als wir Sebastian fragten, ob er mit uns noch einen Drink auf seinen Vater nehmen wolle, hatte auch er plötzlich dazu keine Zeit mehr. Es wurden noch ein paar Formalitäten über die Immobilie ausgetauscht, dann verabschiedeten wir uns. Es sollte das letzte Mal sein, dass ich meinen Cousin umarmte.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Wiedergutmachung
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

„Hartmut ist gestern verstorben. … und nun musst du dich um die Beisetzung kümmern. Steht ja im Testament. Ich habe Sebastian auf übermorgen vertrösten können. Wir fahren ja ohnehin morgen. Also keine Panik. Nur solltest du das Bestattungsinstitut schon von hier aus anrufen, dass sie den Leichnam aus dem Pflegeheim in Soest abholen. Hast du die Telefonnummer?“, wollte Hendrik wissen. „Ja, Gott sei Dank habe ich diese vorsorglich in meinen Notizkalender eingetragen. Warte, hier ist sie“, sagte ich und gab sie ihm. Hendrik rief dort sofort an und veranlasste die Überführung ins Krematorium und dann später nach Bad Pyrmont zur Urnenbeisetzung. „Soll es denn gar keine Totenfeier so wie bei Mutter geben?“, wollte ich wissen. „Nein, Sebastian wollte keine. Er soll sofort ins Krematorium gebracht werden. Also können wir weiter in aller Ruhe unseren letzten Urlaubstag geniessen. Mehr können wir ohnehin nicht tun.“ Stimmt, da hatte er Recht. Na ja, wenn Sebastian es so wollte. Somit war Hartmut fast auf den Tag zwei Jahre nach Mutter verstorben. Das Testament wurde zum zweiten Mal eröffnet, was bedeutete, dass ich nun das Erbe antreten sollte und mein Bruder und mein Cousin ausgezahlt werden mussten. Ich sorgte dafür, dass Hartmut neben Mutter beigesetzt wurde; dieses Mal war Sebastian allerdings bei der Urnenbeisetzung mit dabei (musste er wohl, es war ja schliesslich sein Vater!), während Andreas wieder durch Abwesenheit glänzte. Als wir Sebastian fragten, ob er mit uns noch einen Drink auf seinen Vater nehmen wolle, hatte auch er plötzlich dazu keine Zeit mehr. Es wurden noch ein paar Formalitäten über die Immobilie ausgetauscht, dann verabschiedeten wir uns. Es sollte das letzte Mal sein, dass ich meinen Cousin umarmte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Morin Godwin das vertriebene Mädchen in Dakar
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In meiner Beschreibung schildere ich einen selbst erlebten Tatsachenbericht, den jeder Internetnutzer in unserer Globalen Welt selbst erleben kann. Ich hatte für eine Bekannte von mir, eine Immobilie bei einer Internetplattform.de eingestellt, eine Immobilie war für 150 000EUR war zu erwerben. Nach einigen Tagen bekam ich eine E-Mail von einer Frau, es war Morin Godwin. Sie interessierte sich für das Anwesen. Ein paar Tage vergingen und ich fragte sie per E-Mail nach ihrer Entscheidung und sie antwortete mir sofort. Sie schickte mir eine lange E-Mail und schilderte in sehr bewegenden Worten ihr Leben in einem Flüchtlingslager in Dakar. Die Geschichte war mit ihren Erlebnissen von der Flucht und der Ermordung ihrer Familie beschrieben. Ihr Vater war Berater der damaligen Regierung in Kaunda und er hatte bei der Bank in Scotland ein Depo mit vielen Dollar hinterlegt. Sie schrieb, dass sie an das Geld nicht heran komme, weil sie in dem Flüchtlingsstatus lebt. Sie suchte einen Treuhänder der ihr Vermögen verwaltet. Ich prüfte den Namen ihres Vaters im Internet ab und fand dort genau was sie beschrieben hatte. Ich sagte ihr meine Unterstützung zu. Danach kam wieder eine E-Mail mit den Kontaktdaten der Bank. Ich setzte mich mit der Bank in in Verbindung, aber nicht mit der E-Mail Adresse die ich von Morin hatte, sondern mit der Offiziellen. Meinen Kontakt E-Mail schickte ich an Mr. Donald und ich bekam auch von der Bank eine verstümmelte E-Mail zurück, es handelte sich um eine Sicherheits-E-Mail, die ich aber auch nicht richtig deuten konnte, weil sie in Englisch abgefasst war. Eine weitere Info kam gleich noch nach, die ich gleich zu Morin zum Übersetzen geschickt hatte. Alles was Morin geschrieben hatte, stimmte danach überein. Ich schickte ihr noch eine Kopie von der E-Mail, denn sie hatte die angeblichen Auflagen der Bank zu erfüllen. Von mir wollte man die Bestätigung zu meiner Person mit allen Daten. Ein Anwalt in Dakar, angeblich einer der für die UN arbeitete, ein gewisser Dr. Mamout unterstützte Morin vor Ort. Nach einigen Tagen schickte mir der Anwalt eine E-Mail-Rechnung über 2370EUR, was ich schon sehr merkwürdig fand. Ich verlangte von Morin die Einsicht in die Unterlagen und Dokumente, sie hat mir wirklich alles per E-Mail geschickt. Ich vermutete aber trotzdem einen Betrug, erkundigte mich bei der Deutschen Botschaft in Dakar und bekam eine negative Info zurück. Danach wurden die Bettel-E-Mails von Morin immer länger und ich war weider einmal um Einiges schlauer. Ich möchte meine lieben Leser mit diesen Zeilen warnen, passen Sie auf, nehmen Sie keine ausländischen Schecks u.s.w.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Wiedergutmachung
11,60 € *
zzgl. 3,00 € Versand

„Hartmut ist gestern verstorben. … und nun musst du dich um die Beisetzung kümmern. Steht ja im Testament. Ich habe Sebastian auf übermorgen vertrösten können. Wir fahren ja ohnehin morgen. Also keine Panik. Nur solltest du das Bestattungsinstitut schon von hier aus anrufen, dass sie den Leichnam aus dem Pflegeheim in Soest abholen. Hast du die Telefonnummer?“, wollte Hendrik wissen. „Ja, Gott sei Dank habe ich diese vorsorglich in meinen Notizkalender eingetragen. Warte, hier ist sie“, sagte ich und gab sie ihm. Hendrik rief dort sofort an und veranlasste die Überführung ins Krematorium und dann später nach Bad Pyrmont zur Urnenbeisetzung. „Soll es denn gar keine Totenfeier so wie bei Mutter geben?“, wollte ich wissen. „Nein, Sebastian wollte keine. Er soll sofort ins Krematorium gebracht werden. Also können wir weiter in aller Ruhe unseren letzten Urlaubstag genießen. Mehr können wir ohnehin nicht tun.“ Stimmt, da hatte er Recht. Na ja, wenn Sebastian es so wollte. Somit war Hartmut fast auf den Tag zwei Jahre nach Mutter verstorben. Das Testament wurde zum zweiten Mal eröffnet, was bedeutete, dass ich nun das Erbe antreten sollte und mein Bruder und mein Cousin ausgezahlt werden mussten. Ich sorgte dafür, dass Hartmut neben Mutter beigesetzt wurde; dieses Mal war Sebastian allerdings bei der Urnenbeisetzung mit dabei (musste er wohl, es war ja schließlich sein Vater!), während Andreas wieder durch Abwesenheit glänzte. Als wir Sebastian fragten, ob er mit uns noch einen Drink auf seinen Vater nehmen wolle, hatte auch er plötzlich dazu keine Zeit mehr. Es wurden noch ein paar Formalitäten über die Immobilie ausgetauscht, dann verabschiedeten wir uns. Es sollte das letzte Mal sein, dass ich meinen Cousin umarmte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot